Für jeden den passenden Kühlschrank

Jetzt, wo die Tage wieder heißer werden, freut man sich über gut gekühlte Getränke, frisches Obst und Gemüse und natürlich eine große Portion Eis! Doch dazu braucht es erstmals den richtigen Kühlschrank! Worauf du beim Kauf deines Kühlschrankes achten solltest, kannst du hier nachlesen!

Größe:

Wie groß dein Kühlschrank sein muss, hängt von der im Haushalt lebenden Personen ab. Fürhst du einen Singlehaushalt, kommst du mit einem Volumen von 100 Litern Nutzinhalt gut aus, Pärchen dagegen sollten eine Kühlschrank mit 140 Litern Nutzinhalt haben. Für jede weitere Person kannst du 50 Liter dazurechnen. Bist du jemand, der gerne Gäste empfängt und sie mit kühlen Getränken verwöhnen möchte, dann solltest du auf einen Kühlschrank mit 300 Liter Nutzinhalt zurückgreifen. 

 

Energieeffizienz:

So ein Kühlschrank läuft 24 Stunden, 7 Tage die Woche, da sollte man einen Kühlschrank mit einer energiesparenden Technik wählen, denn sonst wird das Kühlen von Lebensmittel und Getränken schnell zu einem teuren Spaß. Am besten sind Geräte der Energieeffizienzklasse A, je mehr Plus das Gerät hat, desto energiesparender arbeitet es. Du kannst dir folgende Faustregel zur Hand nehmen: Ein zusätzliches Plus in der Bezeichnung hinter dem A bringt etwa 25 % Stromersparnis! Großartiger Nebeneffekt: je energieeffizienter der Kühlschrank, desto geringer die Umweltbelastung! 

 

Kühlen und Gefrieren?

Wenn du einen bereits einen Gefrierschrank hast, greif gleich zu einem Kühlschrank ohne Gefrierfach, da kannst du jede Menge Energie sparen! Ansonsten stell dir die Frage, ob ein Gefrierfach reicht, weil du nur hin und wieder ein paar Eiswürfel für Gäste, frische Kräuter aus dem Garten oder hin und wieder eine Mahlzeit einfrierst? Oder gehörst du zu denen, die Mahlzeiten gerne vorkochen und einfrieren und eine Riesenpackung Vanilleeis sowieso nie fehlen darf. Dann empfiehlt sich einen Kühl-Gefrierkombination. 

 

Null-Grad-Zonen:

Frisches Obst und Gemüse verlieren schnell den gewissen Knack. Fisch, Fleisch und Wurstwaren sowie Milchprodukte sind empfindlich. Mit einer Null-Grad-Zone verlängert sich nicht nur die Haltbarkeit der Produkte, auch Vitamine und Nährstoffe bleiben erhalten! Also, bei wem frisches Obst und Gemüse täglich auf dem Speiseplan stehen, wird seine Null-Grad-Zone nicht mehr missen wollen! Diese Zonen haben zwar einen größeren Stromverbrauch, doch dafür wandern meistens auch weniger Lebensmittel in den Müll!

 

Top-Beratung!

 Bei uns findest du eine große Auswahl an Kühlschränken, Kühl-Gefrierkombinationen, Gefrierschränken. Lass dich von unseren Profis beraten und finde den Kühlschrank, der genau zu dir passt!

Beratung steht bei uns an erster Stelle!

Foto von Ingrid  More

Ingrid More

Verkauf & Einkauf
Foto von Patrick  Olsacher

Patrick Olsacher

Verkauf & Einkauf
Foto von Aleksandar  Smiljanic

Aleksandar Smiljanic

Verkauf & Garantie