Ihr E-Bike im Winterschlaf

Hartgesottener Winterfahrer oder lassen Sie im Winter Ihr E-Bike lieber stehen? Wir haben einige Tipps für Sie zusammengefasst, wie Sie ihren elektrischen Drahtesel gut über den Winter bringen!

Die Tage werden wieder kühler und kürzer, die Straßen rutschig, und gefährlich. Besser Sie „versetzen“ Ihr E-Bike in den Winterschlaf. So ein Winterschlaf braucht aber auch etwas an Vorbereitung, auch bei Ihrem E-Bike. Wir haben einige wichtige Tipps, wie Sie Ihr E-Bike am besten einwintern.

Akku.

Das wichtigste beim Einwintern ist die Verwahrung des Akkus. Bei niedrigen Temperaturen kann der Akku an Kapazitäten einbüßen, was sich auf die Reichweite auswirken kann. Die Kraftzelle sollten Sie deshalb von Ihrem Fahrrad nehmen und an einem trockenen, frostsicheren Ort verstauen. Die Batterie sollte beim Herausnehmen zu rund 75 % aufgeladen sein, denn in diesem Stadium altert der Lithium-Ionen-Akku am langsamsten. Wenn Sie Ihren Akku wieder aus dem Winterschlaf wecken, laden Sie in am besten voll auf und fahren in dann wieder leer. Erst danach sollten Sie ihn wieder komplett aufladen.

Motor und Co.

Grundsätzlich benötigen die elektrische Anlage, Motor und die Controller keine besondere Wartung. Aber lassen Sie Ihr Fahrrad bei unseren Bike-Profis vorm Winter nochmal durchchecken. „Bei unserem Winterservice überprüfen wir sämtliche Teile auf Verschleiß und Beschädigung, kontrollieren jede Einstellung – von der Schaltung bis zur Speichenspannungen – und bringen Ihr Rad wieder in einen Top-Zustand“, erklärt Christoph More. So sparen Sie auch im Frühling Wartezeit und können gleich wieder in die Pedale treten.

Reinigung.

Säubern Sie Ihr Fahrrad vor dem Einwintern noch mit warmem Wasser und etwas Spülmittel. Achten Sie aber darauf, dass das Wasser nicht in diverse Öffnungen eintritt, denn so rosten ungeschützte Metallteile viel schneller. Am besten Sie reinigen Ihr Fahrrad an einem warmen Herbsttag oder trocknen es im Anschluss mit einem Tuch gut ab! Während der Reinigung können Sie Ihr Fahrrad noch auf etwaige Lackschäden überprüfen und noch vor dem Einwintern reparieren lassen!

Selbst einwintern.

Wenn Sie Ihr Fahrrad selbst einwintern, überprüfen Sie nochmal die Bremsen und die Gangschaltung und kontrollieren Sie die Kabel, denn auch diese sollten rostfrei über den Winter kommen. Entfernen Sie auch die Trinkflaschen und anderen Behältnisse.

Reifendruck.

Zu guter Letzt pumpen Sie Ihre Reifen nochmal komplett auf. Wenn das Fahrrad den ganzen Winter über unter dem Carport oder im Keller steht und es ist wenig Luft in den Reifen, geht der Rest über den Winter verloren. Das Gewicht des Rades drück den ganzen Winter auf den Felgenrrand und nimmt Schaden an der Lauffläche oder der Seitenwand.

E-Bike-Winterservice.

Nutzen Sie unser E-Bike-Winterservice und ersparen sich im Frühling nicht nur Wartezeit, sondern auch Kosten!

Das E-Bike-Service im Überblick:

E-Bike-Service Euro 59,-

  • Laufräder kontrollieren ggf. nachzentrieren
  • Lenkung Steuersatz & Getriebe nachziehen
  • Schaltung nachstellen
  • Bremsanlage prüfen ggf. einstellen
  • Lichtanlage prüfen
  • Reifendruck prüfen und anpassen
  •  Antrieb und Kette prüfen
  •  Schaltung und Kette schmieren
  • Leistungen wie bei Standard-Service
  • Diagnose von Motor, Akku und Display
  • Softwareupdate auf den neuesten Stand (Bosch, Yamaha, Shimano, Brose)

 

Beratung steht bei uns an erster Stelle!

Foto von Christoph  More

Ing. Christoph More

Verkauf & Einkauf
Foto von Willi  Pucher

Willi Pucher

Verkauf & Einkauf
Foto von Thorsten  Schöffmann

Thorsten Schöffmann

Verkauf